Naturschutzaktivitäten des Kölner Eifelvereins

KEV-Naturschutzaktivitäten

Der Kölner Eifelverein setzt sich für einen wirksamen Natur-, Umwelt- und Denkmalschutz ein. Dies ist in § 1 seiner Satzung verankert. Mit folgenden Aktionen setzt er diese Absicht um:

Baumspenden

1988   Spende einer Winterlinde für einen neuangelegten Park in Köln zum 100jährigen Bestehen  des KEV

2013   Spende von 300 qm Wald für den Zweiten Wald in Köln zum 125jährigen Bestehen                  des KEV

2014   Spende von 150 qm Wald aus den Spenden in Erinnerung an den langjährigen KEV-            Wanderführer Peter Bausch

2019   Spende von 55 qm Wald aus den Spenden in Erinnerung an den langjährigen                        KEV-Wegewart Dr. Werner Rücker

 

 

Mitgliedschaft in folgenden Naturschutzorganisationen

Förderverein Nationalpark Eifel

Schutzgemeinschaft Deutscher Wald

Freundeskreis Haus des Waldes

Trägerverein Heideportal Gut Leidenhausen (Umwelt-Bildungszentrum)

Rheinischer Verein für Denkmalpflege und Landschaftsschutz

 

Unterstützung der Greifvogelschutzstation

Finanzierung des Portals

Ehrenamtlicher Besucherdienst am Wochenende

 

Wanderungen mit Informationen zum Thema Naturschutz

Zweimal jährlich Familienwanderung im Bereich des Heideportals mit Naturschutzerklärungen durch Schutzgemeinschaft Deutscher Wald

 

Wander-Aktion "Wald in Köln"

24 Wanderungen jeweils in 2018 und 2019 durch Kölner Wälder mit Erklärung ihrer Bedeutung und der Waldpolitik (nachhaltig bewirtschafteter wohnungsnaher Erholungsraum) Kölns, Buch „Wald in Köln“ unseres Wanderführers Franz Josef Becker – mit 15 Routen durch die Waldgebiete und Landschaftsparks im Kölner Stadtgebiet (Stichworte: nachhaltige Forstwirtschaft, wohnungsnaher Erholungsraum). Das Programm wird 2020 fortgeführt.

 

Wander-Aktion im Programm des Umweltbildungszentrums Gut Leidenhausen

Seit 2014 ca. 20 – 30 Wanderungen jährlich durch die Wahner Heide mit sachbezogenen Informationen (Das seit 1968 bestehende Naturschutzgebiet Wahner Heide ist das zweitälteste und mit über 3.000 Hektar landesweit das zweitgrößte Naturschutzgebiet in Nordrhein-Westfalen.)

 

Alle KEV-Wanderungen prinzipiell mit öffentlichen Verkehrsmitteln

Alle rund 700 jährlichen Wanderungen des KEV werden seit ca. 2011/2012 ausschließlich mit öffentlichen Verkehrsmitteln durchgeführt. Dafür erhielt der KEV 2014 den Umweltpreis des Europäischen Wanderverbandes

 

Beteiligung an Protestaktion gegen FC-Pläne, im Naturschutzgebiet Grüngürtel ein Trainingszentrum zu bauen

Protestschreiben des KEV an die Oberbürgermeisterin und Veröffentlichung einer entsprechenden Pressemeldung

Protestschreiben an die Ratsfraktionen vor der Ratssitzung am 18.6.2020 und Veröffentlichung einer entsprechenden Pressemeldung.

 

Pflege des Grüngürtel-Wanderwegs

Die KEV-Wegezeichner pflegen den Wanderweg der GrünStiftung Köln, der durch den Köln umgebenden unter Naturschutz stehenden Grüngürtel führt